Das KAPO-Prinzip bringt Struktur in Ihr Unternehmer-Leben

Unternehmerisch betrachtet: was unterscheidet den erfolgreichen Trainer vom weniger erfolgreichen? Seine Rhetorik? Seine Präsentationsfähigkeit? Seine Didaktik?  Sicher nicht. Unternehmerisch betrachtet unterscheidet sich der erfolgreiche Trainer vom weniger erfolgreichen Trainer einzig durch seine Fähigkeit zur Akquisition. Kann er das nicht, wird er keine Kunden finden. Und keinen Gewinn machen. Ohne Gewinn verschwindet er vom Markt. Und wenn er nicht mehr im Markt ist, ist er kein Trainer mehr. Und kann damit seinen selbst gesetzten inhaltlichen Zielen nicht mehr nachkommen.

 

Das Gleiche gilt für Speaker, Coaches und Berater. Sie alle eint in ihrem Berufsbild, dass sie zumeist idealistisch geprägt sind und etwas besser können als andere.

 

Dieses "besser können" als andere ist die Grundvoraussetzung dafür, in diesen Berufsbildern überhaupt arbeiten zu können. Aber es bringt noch nicht den nötigen (wirtschaftlichen) Erfolg. Was nutzt es mir, dass ich der beste Spezialist in meinem Fachgebiet bin, wenn ich es selbst nicht weiß? Wenn ich es niemandem sage? Und wenn mich deshalb niemand bucht?

 

Das KAPO-Prinzip macht Sie nicht zum besseren Trainer - aber zum wirtschaftlich erfolgreicheren. Es basiert auf folgenden Annahmen:

 

Annahme 1: Um zu bekommen, was ich will, muss ich wissen, was ich will (Konzeption)

Annahme 2: Kundenpflege ist täglicher Bestandteil Ihrer Arbeit (Akquisition)

Annahme 3: Ihr Kunde zahlt nur für den Nutzen, den Sie ihm stiften (Produktion)

Annahme 4: So viel Organisation wie nötig, so wenig wie möglich (Organisation)

 

Wenn Sie wissen wollen, wie Sie das KAPO-Prinzip für sich anwenden können, dann finden Sie auf dieser Webseite Ihre Landkarte zum Erfolg.