Sollte ich als Trainer Kredit aufnehmen?

Eine Führungskraft, die sich als Trainerin selbständig machen wollte, stellte mir kürzlich diese Frage. Hintergrund: Sie möchte einen Hochseilgarten erwerben.

 

Das hat bei mir zu der Idee geführt, einmal die Frage "Darf ich als Trainer einen Kredit aufnehmen" unter betriebswirtschaftlichen Aspekten zu beleuchten.

  1. Grundsätzlich vermarktet ein Trainer sein Know-How, sein Do-How, seine Persönlichkeit. Die nötigen Investitionen, um daraus Produkte = Leistungen zu entwickeln, sind zu fast 100% zeitlicher und geistiger Natur. Insofern ist hierfür kein Kredit erforderlich.
  2. Wenn der Trainer einen Kredit benötigt, um über die schwache Startphase seiner Selbständigkeit hinwegzukommen, dann sollte er sich die Selbständigkeit gut überlegen. Typischerweise ist die Anlaufphase aus Eigenmitteln zu überbrücken. Sich hierfür zu verschulden, wäre nicht zielführend.
  3. Ein von zwei Gründen, um als Trainer Kredit aufzunehmen, ist die Investition in die eigene Weiterbildung. Hier investiert der Trainer in seine zukünftige Leistungsfähigkeit. Das ist ähnlich zu bewerten, wie wenn ein großes Unternehmen einen Kredit aufnimmt und in den Bereich "Forschung und Entwicklung" investiert. Bei einer solchen Kreditaufnahme sollte der Trainer sich aber von Beginn an ganz konkrete Ziele für den geplanten "Return on Invest" setzen.
  4. Der zweite Grund zur Kreditaufnahme ist der, wie in meinem Beispiel oben genannt: der Trainer schafft sich eine Existenz, indem er ein bestehendes Geschäft übernimmt oder eine bestimmte Trainingsumgebung, also z.B. einen Hochseilgarten, erwirbt. In diesen Fällen empfehle ich zwei ganz wichtige Schritte. Schritt 1: unbedingt einen Existenzgründungsberater dazunehmen, der die gesamte Investition inkl. der privaten Vermögensverhältnisse durchleuchtet. Nur bei positiver Einschätzung des Vorhabens weitermachen! Und der zweite Schritt: in den meisten Fällen lassen sich für solche Vorhaben öffentliche Mittel einbinden. Dieses Geld bitte nicht auf der Straße liegenlassen.

 

So, das war es für heute. Viel Erfolg weiterhin im Markt!

Edmund Cramer

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Thomas (Donnerstag, 13 November 2014 10:57)

    Ein Kredit sollte auf jeden Fall sehr gut überlegt sein, denn damit geht man über längere Zeit eine Verpflichtung ein, die man nicht mal eben beiseite schieben kann.